Persönliches Geburtshoroskop: Alles was man wissen muss

Die Astrologie ist zwar eine Wissenschaft für sich – aber eben keine Wissenschaft. Eines ist sicher: Das Geburtshoroskop deuten macht Spass.

Auch wenn man nicht oder nicht wirklich an Horoskope glaubt, sorgt das Geburtshoroskop für Unterhaltung und nicht selten stellt sich bei der Geburtshoroskop Analyse für das eigene Kind heraus, dass vielleicht doch mehr Wahrheit in der Sternendeutung liegt, als man für möglich gehalten hätte.

Hier findest Du deshalb alles Wissenswerte zum Astrologie Geburtshoroskop und den Eigenschaften der Sternzeichen und lernst zudem, wie sich ein Geburtshoroskop erstellen lässt.

geburtshoroskop

Was versteht man unter Geburtshoroskop und wofür ist das gut?

Das Geburtshoroskop ist eine grafische Darstellung der Sternenkonstellation zum genauen Geburtszeitpunkt. Der Blickwinkel richtet sich dabei vom Geburtsort nach oben in den Kosmos.

In der Astrologie wird diese Sternenkarte Radix genannt und bildet die Grundlage für die Deutung des persönlichen Geburtshoroskops.

Das Geburtshoroskop ist eine erweiterte Variante des Horoskops und ermöglicht Rückschlüsse auf Charakterzüge, Talente, Interessen, Ängste und Sehnsüchte. Ein Geburtshoroskop kann die Selbsterkenntnis verbessern, denn es ist eine Tatsache, dass wir uns nicht aller Gaben und Wesenszüge bewusst sind. Wir sind alle ein bisschen selbstblind.

Zentral sind deshalb Fragen wie:

  • Was macht meine Persönlichkeit aus?
  • Welche Fähigkeiten kann ich weiterentwickeln?
  • Wie kann ich besser mit meinen Schwächen umgehen?
  • Was ist meine Berufung im Leben?

Ein Astrologe kann Klarheit darüber schaffen, ob gewisse Entscheidungen die Lebensaufgabe unterstützen. Zudem kann er persönliche Erfahrungen und Vermutungen eines Menschen als unabhängige Instanz bestätigen und dadurch Sicherheit geben.

Während man sich bei Tarotkarten, Horoskopen und anderen Methoden der Wahrsagung am besten eine Frage im Kopf vorstellt, sind Geburtshoroskope als Momentaufnahme zu verstehen, aus der sich ein Leben entfalten kann.

Neben Ängsten und Verborgenes über die eigene Persönlichkeit gibt ein Geburtshoroskop auch darüber Auskunft, was einen antreibt und wie man zu den Verwandten steht.

Bevor wir genauer auf die Planeten (Sternzeichen) eingehen, solltest Du wissen, dass sich nicht alles gemäss Veranlagung abspielen wird. Letztendlich kommt es immer darauf an, was ein Mensch aus seinen Fähigkeiten macht.

Was für ein Zusammenhang besteht zwischen Planeten und Sternzeichen?

Wir alle sind zu unserem eigenen, für uns perfekten Zeitpunkt geboren worden. Dieser Moment ist nicht nur für die Eltern einmalig, sondern auch für das Sternenbild, sprich die Sternenkonstellation, die in diesem Augenblick gerade über dem Neugeborenen schwebt. Der Geburtszeitpunkt sagt etwas darüber aus, was einmal aus dem Kind werden kann.

Zwischen Planeten und Sternzeichen besteht ein grosser Zusammenhang. Immer wenn man von jemandem wissen will, was für ein Sternzeichen er hat, fragt man unbewusst nach der Position der Sterne im Geburtszeitpunkt.

Jedem Planeten werden gewisse Merkmale der menschlichen Persönlichkeit zugeschrieben, ausserdem gehört ein oder auch mehrere Sternzeichen zu einem Planeten.

Dies rührt daher, dass es Planeten mit einer kürzeren Umlaufbahn gibt – die inneren Planeten. Dazu zählen die Sonne (in der Astrologie ist sie kein Fixpunkt), der Mond, Merkur, Venus und Mars. Diese Planeten bewegen sich oft über dem Tierkreis und wirken sich direkt auf die Persönlichkeit der Menschen aus.

Jupiter, Saturn, Uranus, Neptun und Pluto hingegen sind die äusseren Planeten und haben eine grössere Umlaufbahn. Sie brauchen folglich länger, um eine Runde zu drehen. Ihre Position verändert sich also langsamer und deshalb stehen diese Planeten für wichtige, lebensdefinierende und langjährige Themen.

Das Geburtshoroskop ist in zwölf Häuser aufgeteilt. Alle Planeten und Sternzeichen sind einem bestimmten Haus zugeordnet, das die zahlreichen Bereiche im Leben eines Menschen darstellt. Die Häuser eins bis sechs sind für das Alltägliche verantwortlich, die Häuser sieben bis zwölf jedoch für das Abstrakte.

Wie wird das Geburtshoroskop berechnet?

Ist von einem Geburtshoroskop die Rede, kann damit nicht nur die Grafik an sich, sondern auch die daraus abgeleitete Deutung gemeint sein.

Zum Geburtshoroskop berechnen braucht es zuerst eine Grafik – ein Kreis mit verschiedenen Symbolen. Diese Geburtshoroskop-Grafik enthält etliche miteinander verbundene, astrologische Elemente – eine buntgemischte Auswahl an Zeichen, welche die relevanten Informationen über den Horoskop-Eigentümer enthalten.

Ein Astrologie-Programm kann diese Grafik heutzutage in wenigen Minuten produzieren. Auch Webseiten können Dir auf relativ einfache Weise helfen, ein Geburtshoroskop zu erstellen, jedoch sind das nur kurze Deutungen aus einem Computerhoroskop.

Diese Textabschnitte wurden für bestimmte Konstellationen vorgefertigt und enthalten beispielsweise einen Abschnitt zu Deinem Jungfrau-Aszendenten, zu Deinem Mond im 5. Haus etc.

Um es wirklich zu verstehen, brauchst Du allerdings ein geübtes Auge und eine Vertrautheit mit der Bedeutung der einzelnen Planeten, Sternzeichen, Aszendenten wie auch Deszendenten.

Nun aber zur Formel, um ein persönliches Geburtshoroskop zu erstellen. Die Radix (Sternenkarte) erfordert Dein Horoskop Geburtsdatum, also an welchem Tag Du geboren bist und zu welcher Zeit – auf die Minute genau. Auch der genaue Geburtsort muss man kennen – die Gemeinde oder die Stadt. Ein Astro Persönlichkeitshoroskop erhält man folglich nicht ohne genaue Geburtsdaten.

Besser als das Selbststudium ist – gerade für Neulinge – mit diesen Infos einen Astrologen aufzusuchen. Der erstellt mithilfe einer Software die Radix, in der er aufzeigt, wo sich zu Deinem Geburtszeitpunkt welche Astralkörper befunden haben. Er verwendet diese Sternkarte also als Deutungsgrundlage.

Ist die Radix einmal erstellt, deutet hoffentlich ein guter Astrologe die Grafik selbst und bietet dem Horoskopeigentümer eine Beratung dazu. Manchmal erstellt nämlich ein Programm nicht nur die Horoskopgrafik, sondern bastelt aus Textteilen auch noch eine Deutung zusammen. Ein wirklich individuelles Persönlichkeitshoroskop erfordert aber mehr als nur eine Zusammenfassung von Textbausteinen. Ein persönliches Horoskop erfasst das Ganze.

Wie wird das Geburtshoroskop gedeutet?

Die genaue Geburtszeit ermöglicht ein präzises Geburtshoroskop. Dort findet sich mit dem im Osten aufsteigenden Tierkreiszeichen nämlich der für die Deutung wichtige Aszendent. Beim Geburtshoroskop deuten gibt es immer einen Aszendenten, der als Anlage des Horoskops betrachtet werden kann.

Viele Menschen identifizieren sich zwar mit ihrem eigenen Sternzeichen, trotzdem befinden sich in jedem Geburtshoroskop alle zwölf Sternzeichen – sie sind nur unterschiedlich verteilt.

Die Sonne befindet sich zum Geburtszeitpunkt ebenfalls in einem Sternzeichen. Ihre Position ist vom Geburtsdatum abhängig und eignet sich deshalb zur Identifikation. Der Mond, die Venus und alle weiteren Planeten sind Teil der Sternzeichen und ihre Konstellationen werden im Geburtshoroskop verdeutlicht.

Das erste Symbol der Sternkarte kennst Du als Sternzeichen. Dieses Zeichen wird als Sonnenzeichen bezeichnet und ist das Symbol, das bei Deiner Geburt mit der Sonne auf einer Linie stand. Daneben beeinflussen Dich noch weitere Himmelskonstellationen, welche Du im Geburtshoroskop wiederfindest und die über Dich und Dein Leben, in das Du geboren wurdest, und über Deine Familie Auskunft.

Ein Beispiel: Wenn in einem Geburtshoroskop der Mars im Skorpion steht, bedeutet das gemäss den Büchern über die Astrologie Kompromisslosigkeit, Konfliktbereitschaft, starke männliche Sexualität, den gordischen Knoten durchhauen und körperliche Anspannung.

Dies hört sich nach Mike Tyson in seiner Skandalzeit an, doch auch Mahatma Ghandi, einer der grössten Kriegsgegner und Befürworter des gewaltlosen Widerstandes hat den Mars im Skorpion.

Das ist aber kein Widerspruch, denn auch Ghandi’s Skorpion-Mars ist mit den drei weichen Planeten Venus, Neptun und Mond verbunden. So wird aus dem körperlich starken und kompromisslosen Fighter ein entschlossener, doch friedlicher Kämpfer des gewaltlosen Widerstandes.

Auch eine richtig ermittelte Einzelkonstellation (Mars im Sternzeichen Skorpion) kann sich in einer ganzheitlichen Deutung erheblich verändern.

Ein Geburtshoroskop zu deuten ist also sehr komplex. Der Astrologe wendet viel Zeit dafür auf, die unterschiedlichen Sternenkonstellationen als Ganzes zu sehen und die Verbindung zueinander zu ermitteln und dann zu deuten.

Nur wenn der Astrologe viel Erfahrung hat, kriegt er das hin. Die Kompetenz eines Astrologen hängt davon ab, was für Fähigkeiten er in der ganzheitlichen Deutung mitbringt. Es leuchtet deshalb ein, dass Astrologie-Bücher, Computer- und Sternzeichenhoroskope nur isolierte Einzeldeutungen bieten können.

Besteht zwischen dem Geburtshoroskop und der Persönlichkeitsanalyse ein Zusammenhang?

Zwischen dem Geburtshoroskop und der Persönlichkeitsanalyse besteht ein grosser Zusammenhang. Das Geburtshoroskop kann als Momentaufnahme des Himmels im Geburtszeitpunkt angesehen werden, die den exakten Standort der Planeten zu diesem Zeitpunkt wiedergibt.

Die präzise Platzierung der Planeten und ihre Entfernungen untereinander geben über das Geburtshoroskop Einsichten zur Persönlichkeit eines jeden Menschen.

Was für Eigenschaften haben die Planeten (Sternzeichen)?

Jeder Planet hat seine eigenen Besonderheiten, auf die wir nachfolgend im Einzelnen eingehen.

Sonne (Sternzeichen Löwe)

Es überrascht nicht, dass die Sonne über das Sternzeichen Löwe regiert, denn sie repräsentiert über das menschliche Ego gleichzeitig unsere Persönlichkeit und unsere Präferenzen.

Der Löwe ist das fünfte Zeichen im Tierkreis und gilt als dynamisches, lebhaftes, selbstbewusstes und teilweise auch egoistisches Zeichen, das es mag, das Interesse auf sich zu ziehen.

Mond (Sternzeichen Krebs)

Der Mond gilt als Herrscherplanet über das vierte Zeichen des Tierkreises. Er verkörpert aber auch unsere Welt in uns mitsamt unseren Gefühlen und Emotionen.

Der empfindliche, verteidigende Krebs wird häufig als Skeptiker angesehen. Wenn der Krebs aber einmal einen Menschen akzeptiert hat, ist er ein Freund fürs Leben und eine Bereicherung für den Mitmenschen.

Merkur (Sternzeichen Zwillinge und Jungfrau)

Dieser Planet regiert nicht nur ein, sondern gleich zwei Sternzeichen: Die Zwillinge und die Jungfrau. Der Merkur steht für Verständigung, Logik und Vernunft. Dazu passt auch das Sternzeichen Jungfrau, auf die man sich verlassen kann und die den Hang zum Perfektionismus hat. Die Jungfrau zählt zum sechsten Tierkreis.

Die Zwillinge sind neugierig und wissbegierig. Ihr Zeichen gehört zum dritten Tierkreis.

Venus (Sternzeichen Stier und Waage)

Die Venus repräsentiert Vorlieben für Kunst, Kultur, Luxus und insbesondere die Liebe, denn dieser Planet wurde nach der römischen Göttin der Liebe benannt. Wie Merkur herrscht auch die Venus über gleich zwei unterschiedliche Zeichen, dem Stier und der Waage.

Die Waage ist das siebte Zeichen im Tierkreis. Sie legt grossen Wert auf Frieden und Harmonie, während dem Stier – dem zweiten Zeichen im Tierkreis – Solidarität, Zuverlässigkeit und Festigkeit besonders wichtig sind.

Passend zu ihrem Planeten sind sowohl der Stier als auch die Waage sehr an Kunst interessiert. Zentral sind in ihren Leben auch die Liebe.

Mars (Sternzeichen Widder)

Der Mars ist für Heissblütigkeit bekannt. Dieser Planet regiert das Sternzeichen Widder und repräsentiert Entschlossenheit und Tatendrang.

Das hitzköpfige Sternzeichen schreckt nicht vor Konfrontationen zurück und scheut auf seinem Weg keine Hürden. Der Widder ist das erste Zeichen im Tierkreis. Es ist sehr ehrlich und kann trotz der impulsiven Art auch äusserst liebevoll sein.

Jupiter (Sternzeichen Schütze)

Dieser Planet spornt die Menschen dazu an, mithilfe von Spiritualität und Philosophie ihren Horizont zu erweitern.

Daneben symbolisiert der Planet Jupiter Wohlstand und Glück im Leben. Er herrscht über den Schützen, das neunte Zeichen im Tierkreis, das bis ins Herz positiv ist. Der Schütze versteckt seine Gefühle nicht; er zeigt immer offen, wie es ihm geht. Ehrlichkeit und Humor runden seine Persönlichkeit ab.

Saturn (Sternzeichen Steinbock)

Der Planet Saturn herrscht über das Sternzeichen Steinbock. Saturn repräsentiert das Sicherheitsdenken und den Sinn für Realismus. Dies macht den Steinbock, das zehnte Zeichen im Tierkreis, zu einem äusserst loyalen und altbewährt denkenden Sternzeichen.

Der Steinbock gilt als romantisch und verträumt und wirkt häufig zurückhaltend, er verliert die Realität hingegen nie aus den Augen. Zudem ist er ein entschlossenes und gewissenhaftes Sternzeichen.

Uranus (Sternzeichen Wassermann)

Der über das elfte Zeichen im Tierkreis regierende Planet Uranus steht für Unabhängigkeit, Veränderung und Innovation.

Der Wassermann liebt die Freiheit und seine Ideen sind oft einzigartig. Manchmal wirkt er ein bisschen exzentrisch und entspricht nicht der Norm. Das schreckt ihn aber nicht zurück, weshalb er seine Ziele erreicht, auch wenn der eingeschlagene Weg zu Stolpersteinen führt.

Einer der grössten Ikonen – Mozart – war auch ein Wassermann.

Neptun (Sternzeichen Fische)

Der Planet Neptun regiert über das zwölfte Zeichen im Tierkreis – den Fischen. Neptun wurde nach dem römischen Gott des Meeres benannt. Dieser Planet passt zu den äusserst emotionalen und intuitiven Fischen.

Neptun steht am Schnittpunkt zwischen Realität und Fantasie und hat deshalb sowohl positive als auch negative Aspekte. Im günstigsten Fall wirkt Neptun kraftvoll und kreativ, im schlechtesten Fall hingegen nimmt er einen realitätsfernen und sogar wahnhaften Einfluss auf die Fische.

Pluto (Sternzeichen Skorpion)

Sowohl Pluto als auch Mars wirkt auf das Sternzeichen Skorpion. Pluto steht für Kampfgeist und Individualität und fordert den Skorpion dazu auf, mit der Vergangenheit abzuschliessen und Veränderungen nicht nur zu begrüssen und zu akzeptieren, sondern sie auch zu manifestieren.

Der Mars hingegen wirkt auf den Skorpion mit seiner Art kämpferisch. Skorpione sind oft nicht leicht zu verstehen, doch trotzdem sind sie sehr liebenswürdige und empathische Menschen, die sich für ihre Liebsten aufopfern.

Kann das Geburtshoroskop als Grundlage für das Jahres- und Partnerhoroskop verwendet werden?

Ja! Das Geburtshoroskop ist die Mutter aller Horoskope und bildet die Grundlage für alle Deutungen. Es ist die Basis aller vom Geburtshoroskop abstammenden Horoskope wie beispielsweise das Jahres- und Partnerhoroskop, das Wochen- und Monatshoroskop, und auch das Tageshoroskop.

Beim Partnerhoroskop vergleicht man zwei oder mehrere Geburtshoroskope miteinander und prüft, ob sie sich miteinander vertragen. Zudem ist das sogenannte Solar, das auf die Wiederkehr der Sonne auf ihren Platz im Geburtshoroskop berechnet wird, eine Möglichkeit, um ein Jahreshoroskop zu erstellen.

Das Solar kann als Jahreshoroskop in Bezug aufs Geburtshoroskop gedeutet werden. Ebenfalls kannst Du die Transite analysieren – die Verschiebungen der Planeten durch das Geburtshoroskop.

Diese können für jeden Zeitraum berechnet werden, somit auch für ein ganzes Jahr. Touchiert ein Planet im Transit einen wichtigen Faktor des Geburtshoroskops wie die Sonne, den Mond oder den Aszendenten, kann dies als Vorhersage betrachtet werden.

Wo gibt es Geburtshoroskope für Kinder und Neugeborene?

Ein Geburtshoroskop zur Geburt eines neuen Erdenbürgers erstellen zu lassen ist äusserst beliebt. Die gesamte Deutung des Horoskops ist dann eine Vorhersage, weil das Leben des Babys ja erst beginnt.

Viele Astrologen erstellen und deuten ein Geburtshoroskop. Dies ist aber nicht günstig zu haben, weil er es individuell zusammenstellen und studieren muss. Wem es das wert ist, der hat ein super Geburtstagsgeschenk zur Hand, das dem Kind und den Eltern später bei der Analyse der eingetroffenen Ereignisse und entwickelten Interessen noch viel Freude bereiten wird.

Wer nicht viel Geld ausgeben kann oder gar keines ausgeben will, der findet auf etlichen Webseiten auch gratis Geburtshoroskope für Kinder und Babys. Diese Horoskope liefern auf den Geburtsdaten wie Geburtsort, -Zeit und -Datum einen Blick in die Zukunft.

Fazit

Das Geburtshoroskop kann Dir aufzeigen, mit welchen Gaben und Persönlichkeitszügen Dein Kind beschenkt wurde und wie Du ihm bei der Entwicklung und Entfaltung behilflich sein kannst.

Ein Geburtshoroskop deutet die Anlagen und das Los eines Menschen aus der Position der Himmelskörper und ist folglich nicht mit einem psychologischen Gutachten über die individuelle Persönlichkeit zu vergleichen. Es wird nie genaue Zukunftsereignisse voraussagen können oder prophezeien, wie sich das Leben eines Menschen abspielen wird.

Es kann hingegen mithilfe von astrologischen Beobachtungen und Erfahrungswerten allgemeine Charaktereigenschaften und Entwicklungsmöglichkeiten aufzeigen.

FAQ

Was versteht man unter Geburtshoroskop?

Das Geburtshoroskop ist eine grafische Darstellung der Sternenkonstellation zum genauen Geburtszeitpunkt. Der Blickwinkel richtet sich dabei vom Geburtsort nach oben in den Kosmos.

Wofür ist das Geburtshoroskop gut?

Das Geburtshoroskop bietet seit Jahrtausenden eine Hilfe bei Fragen zur Persönlichkeit wie «Wer bin ich?», «Was ist meine Berufung?» und «Welche versteckte Talente habe ich und wie kann ich mit Schwächen besser umgehen?»

Was benötigt man zur Berechnung eines Geburtshoroskops?

Um ein persönliches Geburtshoroskop erstellen zu können braucht der Astrologe Dein Geburtsdatum, Geburtszeit (auf die Minute genau) und auch der genaue Geburtsort, sprich eine Gemeinde oder Stadt. Ein Geburtshoroskop erhält man folglich nicht ohne genaue Geburtsdaten.

Kann das Geburtshoroskop als Grundlage für das Jahres- und Partnerhoroskop verwendet werden?

Ja! Das Geburtshoroskop ist die Mutter aller Horoskope und bildet die Grundlage für alle Deutungen. Es ist die Basis aller vom Geburtshoroskop abstammenden Horoskope wie beispielsweise das Jahres- und Partnerhoroskop, das Wochen- und Monatshoroskop, und auch das Tageshoroskop.