Exzellent vorbereitet auf das Bewerbungsgespräch

Gute Bewerbungsunterlagen sind selbstverständlich der erste Schritt auf dem Weg zum neuen Job. Sobald Ihre schriftliche Bewerbung, die auch elektronisch oder über Online-Bewerbungssystem, eingehen kann, Interesse bei den Personalverantwortlichen geweckt hat, folgt die Einladung zu einem Vorstellungsgespräch.

Die Vorbereitung auf dieses Gespräch ist meist ebenso wichtig wie die Erstellung der Bewerbungsunterlagen. Daher sollten Sie die Vorbereitung auf das Bewerbungsgespräch genauso gewissenhaft durchgeführt werden, wie das Aufsetzen des Anschreibens.

Tauchen Sie nicht mit leeren Händen auf

Ihre Bewerbungsunterlagen sollten durch ein personalisiertes Anschreiben überzeugen. Während des Gesprächs wird Ihr Gegenüber wahrscheinlich Fragen zu Ihrem Anschreiben stellen. Damit Sie selbst genau wissen, was Sie geschrieben haben, ist es sinnvoll, das Anschreiben in ausgedruckter Form mitzubringen. Es ist ebenfalls sinnvoll, Ihren Lebenslauf und gegebenenfalls Zeugnisse oder Arbeitsproben als Ausdrucke mitzubringen. Vor Beginn einer Bewerbungsphase sollten Sie dafür sorgen, dass Sie auch spontan Zuhause drucken können. Manchmal erfolgen Einladungen zu Vorstellungsgesprächen sehr kurzfristig. Wenn Sie in ein sogenanntes All-in-One Gerät für den Hausgebrauch investieren, können Sie damit auch Zeugnisse kopieren oder einscannen.

Transportieren Sie Ihre Bewerbungsunterlagen, sprich Anschreiben, Lebenslauf und Zeugnisse, in einer stabilen Mappe, welche im besten Fall auch noch repräsentativ ist. Bringen Sie außerdem einen Kugelschreiber mit, um sich eventuell Notizen zum Gespräch zu machen. Mit diesen Notizen können Sie später eine Nachfass-E-Mail an Ihren Gesprächspartner aufsetzen und sich für das Gespräch bedanken. Wenn Sie dabei konkreten Bezug auf das Gespräch nehmen können, umso besser.

Seien Sie pünktlich

Pünktlich zu sein, ist eine absolute Grundvoraussetzung, wenn Sie den Job bekommen möchten. Daher gehört die Planung des Weges zum Ort des Bewerbungsgesprächs zu den Prioritäten bei der Vorbereitung. Verlassen Sie sich bei dem Weg nicht allein auf Ihr Smartphone oder Navigationssystem. Im besten Fall drucken Sie auch eine Wegbeschreibung aus. Prüfen Sie außerdem, ob die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln sinnvoller ist als die Fahrt mit dem eigenen Auto. Gerade in großen Städten kann die Suche nach einem Parkplatz zum Problem werden. Falls Sie sich für Bus und Bahn entscheiden, sollten Sie sich rechtzeitig um eine Fahrkarte kümmern. Informieren Sie sich in jedem Fall über Strecken- oder Straßensperrungen und planen großzügige zeitliche Puffer ein. Falls sich eine Verspätung nicht vermeiden lässt, greifen Sie zum Telefon und kündigen Sie Ihre Verspätung an.

Dress for the job you want

Planen Sie rechtzeitig, welche Kleidung Sie zum Bewerbungsgespräch tragen werden. Ihr Outfit sollte zwingend zur Branche und dem ausgeschriebenen Job passen. Ihr Erscheinungsbild beeinflusst den ersten Eindruck maßgeblich, daher ist dieser Faktor nicht zu vernachlässigen. Generell gilt die Faustregel, kleiden Sie sich für den Job, den Sie bekommen wollen.

Bild 1: ©istock.com/baona
Bild 2: ©istock.com/sturti