Versicherungsrabatte bei der Kfz-Versicherung

Welche Versicherungsrabatte gibt es in der KFZ Versicherung? Hier erfahren Sie es.

Höhe der Selbstbeteiligung

Selbstbeteiligung bedeutet, dass der Fahrzeughalter sich im Schadenfall mit einem zuvor festgesetzten Betrag selbst an den Unfallkosten beteiligt. Alles was über den Selbstbeteligungsbetrag hinausgeht, wird vom Versicherer bezahlt.

Die Selbstbeteiligungsraten liegen in der Regel bei 300 Euro (Teilkasko), 650 oder 1000 Euro (Vollkasko). Je höher die Selbstbeteiligung, umso geringer ist der Versicherungsbeitrag. Wer keine Selbstbeteiligung möchte, zahlt natürlich einen höheren Beitrag.

Öffentlicher Dienst/ Berufszugehörigkeit

Die Versicherungsrabatte für Angehörige des öffentlichen Dienstes betragen je nach Versicherung 10% bis 30%. Auch für die Berufsgruppe der Landwirte können Rabatte gewährt werden.

Spezialrabatte:

    • Garagenbenutzung
      Wer sein Auto in der Garage und nicht auf der Straße abstellt, bezahlt aufgrund des geringeren Risikos, einen kleineren Versicherungsbeitrag. Der Beitragsnachlass  beträgt, je nach Gesellschaft, zwischen 5 und 15%, je nachdem ob das Fahrzeug in Einzel-, Doppel-, oder Tiefgarage untergestellt ist.
    • Zweitwagenrabatt
      Der Versicherungsnehmer erhält für einen Zweitwagen die Schadenfreiheitsklasse SF1/2 (meist 120%), manchmal auch SF1 (meist 100%) oder SF2 (meist 85%). Dies ist jedoch oft nur möglich, wenn er den Zweitwagen bei derselben Gesellschaft versichert, bei der auch der Erstwagen versichert ist.
    • Frauentarif
      manchmal auch „Lady-Tarif“ genannt. Ein Lady-Rabatt kann gewährt werden, wenn das versicherte Fahrzeug ausschließlich von einer weiblichen Versicherungsnehmerin  gefahren wird.
    • Partnerrabatt
      Der Versicherungsnehmer kommt in einer günstigere Schadenfreiheitsklasse (meist SF1 oder SF 2), wenn auf den Partner bereits ein Pkw bei derselben Versicherung zugelassen ist.
    • Wenigfahrertarif
      Wer weniger unter einem bestimmten Kilometer-Limit pro Jahr bleibt, kann das Fahrzeug zu einem billigeren Tarif versichern.
    • Einzelfahrerrabatt
      Wenn der Versicherungsteilnehmer sein Fahrzeug ausschließlich alleine nutzt, kann er einen Einzelfahrerrabatt erhalten.
    • Nutzkreisrabatt
      Werden nur bestimmte Personen mit dem versicherten Fahrzeug befördert, kann der Versicherungsnehmer einen Nutzkreisrabatt erhalten.
    • Fahrzeugalterrabatt
      Wird auch Erstzulassungsrabatt genannt. Je nach Erstzulassung des Fahrzeuges, erhält der Versicherungsnehmer einen Fahrzeugalterrabatt.

 

Wichtig: Wer die Voraussetzungen für den Erhalt eines Versicherungsrabattes nicht einhält, muss mit einer Vertragsstrafe und/ oder einer Beitragserhöhung rechnen.

Außerdem werden die Kosten für einen Unfall nur eingeschränkt übernommen, wenn die vertraglich vereinbarten Nutzungsbedingungen nicht eingehalten wurden. Zum Beispiel wenn ein anderer Fahrer als der „Einzelfahrer“ am Steuer sitzt, oder ein Mann zum „Lady-Tarif“ fährt, etc.

Die Möglichkeit der Rabattübertragung wird je nach Versicherungsgesellschaft unterschiedlich gehandhabt. Eine Übertragung des Versicherungsrabatts ist in der Regel nur dann möglich, wenn die Übertragungspartner miteinander verwandt oder verheiratet sind, oder in einer eheähnlichen Lebensgemeinschaft leben.