22 Karrieretipps für mehr Erfolg im Beruf

Für alle, deren Ziel es ist, Karriere zu machen und mehr Erfolg im Beruf zu haben, haben wir hier 22 praktische Tipps für jeden Tag zusammengestellt.

Acht Karrieretipps für Berufseinsteiger

Eine erfolgreiche Karriere beginnt mit einer guten Vorbereitung. Dazu gehört z.B., sich darüber klarzuwerden, was genau man als Berufseinsteiger erreichen will, welche Fähigkeiten und Eigenschaften man dafür braucht und was man tun muß, um da hinkommen, wo man hinwill. Lesen Sie hier unsere Tipps für einen erfolgreichen Start:

Setzen Sie sich klare Ziele

Der allererste Schritt heißt Zielbestimmung: Was heißt eigentlich für Sie „Karriere“ ganz genau? Ist damit eine bestimmte Summe Geld verbunden? Wollen Sie eine besondere Position erreichen?

Erst wenn Sie wirklich eine genaue Vorstellungen davon haben, was für Sie persönlich „Karriere-machen“ heißt, können Sie auch gezielt darauf hinarbeiten. Viele Menschen nehmen sich nicht die Zeit, sich einmal ganz bewußt und systematisch über die eigenen beruflichen Ziele klarzuwerden. Tun Sie es! Schreiben Sie für sich auf, was Sie erreichen wollen und auch warum Sie es erreichen wollen. Stellen Sie sich vor, wie es sein wird, wenn Sie Ihr Ziel erreicht haben. Arbeiten Sie einen ganz konkreten und detaillierten Maßnahmenplan aus, wie Sie dorthin kommen, wo Sie hinwollen. Nehmen Sie Ihr Karriereziel aktiv in die Hand.

Werden Sie sich klar darüber, was Ihre Karriere kosten darf

Wenn Sie wissen, was Sie erreichen wollen, sollten Sie sich auch einmal Gedanken darüber machen, was Sie eigentlich bereit sind, dafür zu zahlen. Bei vielen Menschen geht die Karriere auf Kosten der Beziehung zum Lebenspartner oder sie vernachlässigen ihre Gesundheit, Freizeit und andere Dinge, die Lebensqualität ausmachen. Wenn Sie leistungsfähig bleiben wollen, müssen Sie aber darauf achten, daß es Ihnen gut geht – körperlich, seelisch und geistig. Also sollten Sie sich bereits im Vorfeld darüber klarwerden, was Sie Ihre Karriere kosten darf und was nicht. Nur so können Sie dann im Berufsalltag entsprechende Entscheidungen treffen. Manchmal ist ein Karrieresprung die Sache auch nicht wert, wenn Sie dafür zuviel von dem geben müssen, was Ihnen auch wichtig ist.

Nehmen Sie sich Zeit zur Selbstreflektion

Nehmen Sie sich immer wieder Zeit dafür, einmal innezuhalten und zu überlegen,

  • was Sie genau tun,
  • wie sinnvoll das ist,
  • ob es Sie dahin bringt, wo Sie hinwollen und
  • ob das vielleicht auch leichter geht.

Gerade, wenn man sehr eifrig versucht, ein Ziel zu erreichen, übernimmt in vielen Fällen eine Art innerer „Autopilot“ und steuert unser Verhalten. Solche automatischen Denk- und Verhaltensweisen sollten Sie schnellstmöglichst entdecken und hinterfragen. Sie können sonst leicht einen Weg einschlagen, der Sie gar nicht dorthin führt, wo Sie hinwollen.

Sehen Sie Ihr Karrierevorhaben wie ein Unternehmen

Wenn Sie Karriere machen wollen, sollten Sie vom heutigen Tag beginnen, sich selbst und Ihre Karriereabsichten wie ein richtiges Unternehmensprojekt zu sehen. Tun Sie so, als hätten Sie eine Firma gegründet, deren Ziel es ist, Sie in die Position zu bringen, in die Sie kommen möchten. Seien Sie ab heute Ihr eigener Vorgesetzter und Ihr Mitarbeiter zugleich. Lernen Sie sich selbst so zu sehen und so zu behandeln, wie es eine gute Führungsperson es tun würde. Seien Sie selbstkritisch, aber nicht überkritisch. Seien Sie ständig darauf bedacht, sich selbst weiterzuentwickeln und dazuzulernen. Betreiben Sie in eigener Sache Ihr persönliches Marketing, PUBLIC „-Relations, Networking, Innovations-Management, Personalwesen und alles andere, was ein Unternehmen auch tut

Werden Sie sich Ihrer Stärken und Schwächen bewusst

Wenn Sie erfolgreich sein wollen, müssen Sie gut über sich selbst und Ihre Leistungsfähigkeit Bescheid wissen. Je besser Sie Ihre Fähigkeiten und Kenntnisse, aber auch Ihre Schwachpunkte und Lücken kennen, desto gezielter können Sie an sich arbeiten. Machen Sie also – und zwar in regelmäßigen Abständen immer wieder – eine Stärken- und Schwächenanalyse Ihrer beruflichen und persönlichen Kompetenzen. Sie sollten hierfür auch andere Menschen um ihre Meinung bitten – gute Freunde, Familienangehörige und Bekannte. Hören Sie aufmerksam zu und fühlen Sie sich durch Kritik nicht verletzt – Sie können nur dazulernen.

Bilden Sie sich ständig weiter, auch fachübergreifend und persönlich

Nachdem Sie herausgefunden haben, welche Stärken und Schwächen Sie haben, können Sie gezielt etwas tun, um Fähigkeiten auszubauen und Schwachstellen zu optimieren. Investieren Sie in Ihr Wissen und in Ihre Fähigkeiten. Lesen Sie Bücher, hören Sie Kassettenprogramme, besuchen Sie Kurse und Workshops. Bilden Sie sich fachlich und persönlich weiter. Seien Sie immer auch mal auf andere Fachgebiete neugierig und eignen Sie sich nützliches Spezialwissen an. So steigern Sie Ihren Wert als Mitarbeiterin oder Mitarbeiter.

Zaubertechnik Coaching

Beginnen Sie von heute an, sich zu Hochleistungen und zum Erfolg zu coachen. Dafür sollten Sie sich selbst als Ihren wichtigsten Mitarbeiter sehen lernen, den Sie hegen und pflegen, aber auch fördern und fordern müssen. Ziehen Sie auch die Möglichkeiten in Betracht, sich von einem professionellen Coach trainieren zu lassen. Das geht nicht nur im Sport. Man muss nicht alles alleine bewältigen und es ist auch nicht immer möglich, bei sich selbst alle Knackpunkte zu sehen. Ein guter Coach wird Sie behutsam aber konsequent auf Ihre blinden Flecken hinweisen und mit Ihnen daran arbeiten.

Verkaufen Sie sich nicht unter Wert

Bringen Sie Ihren „Marktwert“ in Erfahrung. Dabei helfen Ihnen die gängigen Gehaltsspiegel in Fachzeitschriften oder auch Gespräche mit anderen Leuten aus Ihrer Branche. Seien Sie sich bewußt darüber, was Sie mit Ihren Leistungen und Ihrem Engagement wert sind und fordern Sie das ein. Das sind Sie sich und Ihrem Selbstbewusstsein schuldig.

Sechs persönliche Karrieretipps

Wenn Sie Karriere machen wollen, brauchen Sie dafür auch ein gutes Selbstmanagement und Sie dürfen nicht vergessen, gut für sich zu sorgen. Lesen Sie dafür unsere persönlichen Karrieretipps:

Organisieren Sie Ihre Arbeit so effektiv wie möglich

Um erfolgreich Karriere zu machen, sollten Sie sich selbst und Ihre Arbeit möglichst effektiv und gut organisieren können. Dazu gehört ein systematisches Zeitmanagement, eine gut geplante Aufgabenorganisation und ein effektives Selbstmanagement. Legen Sie konkrete Arbeitsziele fest und überprüfen Sie, ob Sie diese durch Ihre Maßnahmen und Arbeitsschritte tatsächlich erreichen. Versuchen Sie auch, möglichst viele Arbeitsschritte zu vereinfachen. Vermeiden Sie unnötige Handgriffe. Delegieren Sie Aufagebn an andere, um mehr Zeit für das Wesentliche zu bekommen. Suchen Sie Unterstützung, wenn Sie mit etwas allein nicht weiterkommen. Und schauen Sie sich von erfolgreichen Personen ab, wie diese ihre Arbeit managen.

Gehen Sie gut mit sich selbst um

Sorgen Sie bei allen Karrierewünschen immer auch gut für sich selbst. Es nützt Ihnen ein noch so steiler Aufstieg nichts, wenn Sie dabei gesundheitlich oder psychisch Schaden nehmen.

  • Machen Sie jeden Tag ausreichend Pausen und entspannen Sie sich ganz bewußt. Sie müssen Ihre Batterien immer wieder auftanken, um nicht irgendwann leerzulaufen.
  • Achten Sie darauf, ausreichend Ausgleich und Bewegung zu bekommen.
  • Ernähren Sie sich ausgewogen und gesund.
  • Suchen Sie sich ein Hobby, mit dem Sie sich entspannen können.
  • Pflegen Sie auch private Kontakte, Freundschaften und vor allem Ihre Partnerschaft.

Sehen Sie Schwierigkeiten als Herausforderungen und Probleme als Chancen

Wie gehen Sie mit Problemen und Schwierigkeiten um? Sind Sie schnell entmutigt und frustriert? Geben Sie schnell auf oder fühlen Sie sich furchtbar dabei? Dann sollten Sie an Ihrer Einstellung arbeiten. Schwierigkeiten und Probleme sind Situationen, in denen Sie etwas lernen und sich weiterentwickeln können. Wenn Sie das für sich auch so sehen und leben können, wird es Ihnen auf Ihrem Karriereweg viel besser gehen, Sie werden über Kraft und Energie verfügen und weitermachen, wenn andere bereits aufgeben.

Bekommen Sie ein anderes Verhältnis zu Fehlern

Wahrscheinlich haben Sie auch die Erfahrung gemacht, dass Fehler von vielen Menschen als etwas Negatives bewertet werden. In der Schule bekommt man dafür schlechte Noten oder man wird geschimpft, wenn man etwas falsch macht. Diese Einstellungen sollten Sie von heute an loslassen. Mit dieser Einstellung zu Fehlern hemmen wir uns selbst darin, mutig Dinge auszuprobieren. Nur wenn Sie in Kauf nehmen, auch Fehler zu machen, trauen Sie sich etwas zu. Fehler sind in einem Lern- oder Weiterentwicklungsprozeß wichtig und unerläßlich. Fehler geben Ihnen die Chance, etwas zu lernen. Wenn Sie merken, daß Sie etwas falsch gemacht haben, dann fragen Sie sich, was genau Sie getan haben, was Sie anders machen und was Sie daraus lernen können. Um weniger Fehler zu machen, braucht man Erfahrung. Und wie bekommt man Erfahrung? Indem man Fehler macht und daraus lernt.

Nehmen Sie nicht alles so ernst

Karriereziele sind für viele Menschen eine ernste Sache. Es geht um Geld, Erfolg und Zukunft. Dennoch sollten Sie bei alledem auf keinen Fall zu verbissen werden. Versuchen Sie immer, nicht alles so eng zu sehen oder zu ernst zu nehmen. Bewahren Sie sich bei allen Karrierebestrebungen ein gesundes Maß an Humor. Lachen Sie auch mal über sich selbst. Menschen, die eine natürliche Lockerheit und Gelassenheit ausstrahlen, wirken auf andere viel attraktiver und erfolgreicher, als jemand, der mit todernster Miene um jeden Preis erfolgreich sein will. Sehen Sie Ihre Karriere als einen Teil Ihres Lebens, nicht mehr und nicht weniger. So wichtig es für Sie auch sein mag, beruflichen Erfolg zu haben, sollten Sie jedoch nie vergessen, daß es auch noch viele andere Dinge im Leben gibt.

Lassen Sie auch mal los

Als letzen Tip empfehlen wir Ihnen, Ihr Karriereziel auch mal loszulassen. Wenn wir etwas zu sehr wollen, scheint es manchmal vor uns zu fliehen. Entwickeln Sie deshalb eine gewisse Gelassenheit und ein Vertrauen in Ihr Schicksal. Wenn Sie Ihre Karriere aktiv in die Hand nehmen und die meisten Karrieretips berücksichtigen, werden Sie erfolgreich werden. Also, vertrauen Sie und lassen Sie auch einfach einmal los.

Acht Karrieretipps für den Umgang mit anderen

Karriere machen Sie nicht im luftleeren Raum. Da sind immer auch eine ganze Reihe von anderen Menschen, die Sie beachten müssen, die Sie unterstützen oder Ihnen das Leben schwermachen können. Hier finden Sie einige Tips für den Umgang mit anderen Menschen im Zusammenhang mit Ihrer Karriere.

Lernen Sie Ihren Chef kennen und nehmen Sie ihn, wie er ist

Ihr Chef ist Vorgesetzter und solange Sie in diesem Unternehmen bleiben wollen, kommen Sie um ihn oder um sie nicht herum. Ihr Vorgesetzter – oder Ihre Vorgesetzte – wird wesentlich über Ihren Karriereweg in diesem Unternehmen mitentscheiden. Deshalb sollten Sie sich intensiv mit Ihrem Chef oder Ihrer Chefin beschäftigen. Lernen Sie ihn und seine Stimmungen kennen. Finden Sie heraus, was ihr wichtig ist und worauf es ihr ankommt. Falls Sie es mit einem sehr unangenehmen Chef zu tun haben, macht wenig Sinn, sich immer wieder über Ihren Chef zu ärgern. Lernen Sie vielmehr, gut mit ihm klarzukommen.

Werden Sie zum wichtigsten Dienstleister Ihres Chefs

Zum Dienstleister Ihres Chefs zu werden, heißt nicht, dass Sie zu einer Art Leibeigenen mutieren, oder dass Sie sich anbiedern sollen. Es geht vielmehr darum, zu erkennen, was Ihr Chef am dringendsten braucht und geanu das dann zu liefern. Betrachten Sie sich selbst und Ihren Job als ein kleines Unternehmen und Ihren Chef als Ihre Zielgruppe. So machen Sie sich unentbehrlich. Fragen Sie sich dazu, z.B.:

  • Was braucht mein Chef, das ich ihm bieten kann?
  • Welches Kernbedürfnis meiner Chefin kann ich befriedigen?

Geben Sie immer ein bißchen mehr als Sie müssen, aber nicht zu viel

Tun Sie immer ein bisschen mehr als Sie müssen. Das heißt nicht, daß Sie nur noch für Ihre Arbeit leben müssen, sondern gemeint ist damit, Ihrem Vorgesetzten zu zeigen, daß Sie etwas Besonderes sind.

Beispiele:

  • Kommen Sie immer ein kleines bißchen früher oder arbeiten Sie ein bißchen länger als erwartet.
  • Übernehmen Sie auch mal eine Aufgabe, die eigentlich nicht in Ihrem Aufgabenbereich liegt, die aber dringend von jemanden erledigt werden muß.
  • Erfüllen Sie Ihre Aufgaben immer ein bißchen besser, als von Ihnen erwartet wird.

Entwickeln Sie Ihre soziale Kompetenz

Soziale Kompetenzen sind in den meisten Berufen wichtig und sie werden immer bedeutungsvoller, je höher Sie die Karriereleiter hinaufwollen. Wenn bisher Ihre fachlichen Fähigkeiten ausgereicht haben, dann kommen auf höheren Karrierestufen Anforderungen als Führungsperson auf Sie zu. Zu den sozialen Kompetenzen gehören:

  • Kommunikationsfähigkeiten,
  • Konfliktmanagement,
  • Führungstechniken,
  • sich und andere motivieren zu können,
  • Einfühlungsvermögen (Empathie) u.a.

Sie können hierzu Seminare oder Workshops besuchen, Bücher zum Thema „Emotionale Intelligenz“ durcharbeiten und sich auch Feedback von Freunden und Bekannten holen.

Betreiben Sie Networking

Networking ist, auch wenn Sie angestellt sind, ein Schlüssel für eine erfolgreiche Karriere. Lernen Sie möglichst viele Leute aus den unterschiedlichsten Bereichen kennen. Tauschen Sie sich aus, knüpfen Sie Kontakte. Tun Sie das sowohl in Ihrem Unternehmen als auch außerhalb. Halten Sie Augen und Ohren offen. Interessieren Sie sich für das, was andere Menschen tun und fragen Sie interessiert nach. Sie können so viel lernen und möglicherweise genau den Menschen kennenlernen, durch den Sie einen großen Schritt weiter zu Ihrem Karriereziel kommen.

Üben Sie sich in Smalltalk

Gekonnt Smalltalk zu machen, ist schon fast eine Kunst. Es gibt Menschen, die können mit jedem über alles Mögliche reden. Sie sind nie verlegen um ein Thema und können sich mit den unterschiedlichsten Leuten zu jeder Gelegenheit unterhalten. So lernen solche Personen natürlich viele Menschen kennen und hinterlassen oft einen freundlichen und offenen Eindruck. Üben Sie sich darin, falls Ihnen das schwerfällt. Ein guter Tip: Fragen Sie Menschen, die Sie kennenlernen nach Dingen, für die diese sich interessieren. Darüber reden fast alle Leute gerne. Auch wenn Sie davon keine Ahnung haben, können Sie interessiert zuhören und Verständnisfragen stellen. So betreiben Sie „sinnvollen“ Smalltalk, denn Sie lernen auch gleich noch etwas Neues dazu.

Betreiben Sie persönliches Marketing

Es gibt eine alte Karriere-Regel, die auch heute noch Bestand hat: „Tun Sie Gutes und reden Sie darüber.“ Wenn Sie die Karriereleiter hinaufsteigen wollen, dann müssen Sie gute Leistungen erbringen. Aber gute Leistungen allein reichen oft nicht aus. Sie müssen diese Leistungen auch nach außen verkaufen. Die Idee ist, eine Art persönliches Marketing zu betreiben. Sorgen Sie also dafür, daß Ihre Vorgesetzten und andere wichtige Personen erfahren, was Sie gut gemacht haben und was Sie Ihrem Unternehmen an Vorteilen bringen. Sie müssen dabei natürlich aufpassen, daß Sie nicht zum Aufschneider oder Angeber werden. Es geht hier vielmehr um Fingerspitzengefühl und Ideenreichtum, um sich und die eigenen Leistungen positiv ins Licht zu setzen.

Beachten Sie bei allem immer Ihre Kollegen und Kolleginnen

Was Ihre Kollegen und Kolleginnen über Ihre Karriereaktivitäten denken und wie sie darauf reagieren, wird von Branche zu Branche und von Unternehmen zu Unternehmen unterschiedlich sein. Sie sollten vorsichtig sein, daß man Sie als zu ehrgeizig und aufstrebend empfindet und Sie deshalb vielleicht ablehnt. Aber Sie dürfen Ihr Karriereziel natürlich auch nicht an anderen festmachen. Suchen Sie ein gutes Verhältnis zu Ihren Mitarbeitern, aber lassen Sie sich nicht von ihnen Ihr Verhalten diktieren. Hier ist einiges an Fingerspitzengefühl und sozialer Kompetenz gefragt.

Charisma: 7 Tipps für mehr Ausstrahlung