Kartenlegen lernen: Wie und wo geht das?


Das Kartenlegen lässt sich einfach und schnell lernen. Jeder Interessent, der sich dafür entscheidet, kann sich über diverse Medien vorab informieren. Dabei stehen ihm unterschiedliche Varianten zur Verfügung, um sich mit dieser Thematik auseinanderzusetzen. Jedoch sollten zuvor verschiedene Überlegungen angestellt werden

Das Wissen auf vielen Wegen erwerben

Karten legen

Karten legen ausprobieren

Wer als Einzelner lieber für sich allein lernt oder sich sein Wissen selbständig aneignet, findet auf jeden Fall in der Buchhandlung ausreichend Material.
In den Filialen gibt es hervorragende Bücher mit guten Erklärungen zu den einzelnen Karten und Anleitungen bezüglich der Legesysteme wie z.B. eine Tarot Tageskarte. Besonders das Set mit dem Buch und einem Kartendeck ist eine preiswerte Möglichkeit, um seinen eigenen Wissensstand zu testen.
Natürlich findet man im Internet mittlerweile auch informative eBooks zu diesem Thema.
Eine kostenfreie Software für den Computer erlaubt das Arbeiten mit virtuellen Karten. Dieses ist aber auch schon der einzige Unterschied gegenüber der herkömmlichen Legung. Das Kartenlegen und die anschließende Deutung funktionieren genauso wie mit einem physischen Material.
Des Weiteren stehen auf verschiedenen Videokanälen kompetente Tutorials bereit, um auf anschauliche Weise ausgewählte Fragen und Legesysteme kennenzulernen. Auf diesem Weg kann man schon einmal einen schnellen Überblick in Bezug auf spezielle Fragen bekommen.

Eine Ausbildung nach den eigenen Bedürfnissen planen

Den Anfängern oder Fortgeschrittenen stehen zahlreiche Ausbildungsmöglichkeiten zur Verfügung. So eignet sich der Workshop am Wochenende besonders gut als Schnupperkurs. Ein Seminar vor Ort hat den Vorteil, dass der Lehrende auf konkret gestellte Fragen mit seinem kompetenten Wissen gezielt darauf eingehen kann. In der Regel wird immer eine Kursgebühr verlangt.
Ein Fernstudium ist deswegen so praktisch, weil der Lernende so sein eigenes Pensum bei freier Zeiteinteilung bestimmen kann. Im Gegensatz dazu legt ein Kurs via Internet, das sogenannte Webinar, die Zeiten für den Unterricht definitiv fest. Auch diese Seminare sind kostenpflichtig.
Jetzt tritt eine sehr angenehme Phase ein, denn es muss eine wichtige Wahl getroffen werden. Häufig geschieht dieser Prozess intuitiv.

Die Entscheidung für ein Kartendeck

Die Auswahl der angebotenen Karten ist groß. Sie reicht von dem traditionellen Design bis hin zu modernen Motiven und Texten. Da ist es schwierig, Tipps zu geben. Diese Entscheidung muss jeder Mensch für sich allein treffen.
Oft beeinflusst das visuelle Erscheinungsbild die Auswahl des Kartendecks. Die häufigsten Karten sind:


Es gibt Kartenleger, die verwenden für die Beantwortung einer Frage auch mehrere Karten, um präziser zu antworten.

Das Legesystem und die gestellte Frage

Zuerst wird die genaue Frage bestimmt. Anschließend entscheidet sich der Kartenleger für ein bestimmtes Legesystem. Aus den zuvor gemischten und aufgefächerten Karten wird die entsprechende Anzahl an Karten gezogen und dann auf ihre genaue Position gelegt. Also dem Schema entsprechend ausgeteilt und anschließend gedeutet.
Die einfachste Legung ist die Tageskarte. Hier wird eine einzige Karte exakt für diesen Tag gezogen.
Weitere bekannte Legungen heißen:

Pro & Contra: Es ist als schnelle Entscheidungshilfe zu verwenden.
Das keltische Kreuz: Hierbei dreht es sich um ein Thema mit dem Blick in die Zukunft.
Der astrologische Kreis: Er behandelt die Zukunft der nächsten sechs Monate.
Die große Tafel: Das ist ein typisches Legesystem für Lenormandkarten. Es erklärt die Lebensumstände des Fragestellers.
Liebesorakel: Für alle Fragen der Liebe

Private oder berufliche Beratung

Auch wer bisher nur für sich und seine Freunde in die Karten geschaut hat, um ihnen zu helfen, kann sein Wissen weiter vertiefen. So entwickelt sich womöglich aus einer ursprünglich privaten Tätigkeit ein zweites berufliches Standbein.
Aus einer freiberuflichen Tätigkeit ergeben sich mehrere Vorteile. Aufgrund der freien Zeiteinteilung lassen sich der Beruf und die Familie ideal miteinander vereinbaren. Infolge der Arbeit von zu Hause aus entfallen lange Arbeitswege. Schließlich kann man auf einen erfüllten Arbeitstag zurückblicken.