Infoquelle

9er Legung mit Lenormandkarten – Anleitung und Beispiele

Lenormandkarten

Lenormandkarten

Lenormandkarten sind komplex und erfordern bei der Legung Erfahrung und Know-How.

Ist man mit der Materie aber einmal vertraut, lassen sich ausführliche Rückschlüsse ziehen über Themen wie die Liebe, Finanzen, Schicksale, Berufungen und vielem mehr. Sehr detaillierte Informationen erhält man mit dem 9er Legung Lenormand Legesystem.

Doch wie geht die Lenormand Neuner Legung genau und was kann man mit einer 9er Legung alles sehen? Wie funktioniert das mit dem 9er Legung deuten und was gilt es zu beachten?

Diesen Fragen gehen wir nach und bieten eine 9er Legung Anleitung mit Praxisbeispielen.

Was beinhaltet die 9er Legung Lenormand?

Bei der 9er Legung werden neun Karten aus dem 36 Karten beinhaltenden Stapel gezogen.

Die 9er Legung wird auch als «Das Kreuz» oder «Der Diamant» bezeichnet. Sie ist sehr beliebt, weil sie das beste Aufwand / Informations-Verhältnis bietet und lange nicht so zeitaufwendig wie die grosse Tafel ist, bei der sämtliche Karten zum Einsatz kommen. Mit den neun gelegten Karten erhält man aufgrund der Kombinationen aber ausführliche Details, viel mehr als bei der 3er Legung, wo nur drei Karten gezogen werden.

Was kann man mit einer 9er Legung alles sehen?

Die 9er Legung Erklärung deckt also einen viel grösseren Bereich ab als jener bei der 3er Legung und ist deshalb auch für Fragen geeignet, welche die Zukunft betreffen. Zentral ist bei den Legesystemen, dass sie immer von persönlichen Faktoren abhängen, beispielsweise von Deiner Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft und natürlich von Deinen Erfahrungen. Da die 9er Legung die gesamte Zeitspanne aufrollt, wirst Du selbst zum Denken angeregt.

Von finanziellen zu beruflichen Fragen, ob Freundschaft oder Liebe, mit der 9er Legung lassen sich Rückschlüsse auf fast jedes Thema ziehen, auch wenn Du nicht sicher bist, wo der Schuh gerade drückt. Die 9er Legung verrät Dir, welchem Thema Du besondere Aufmerksamkeit schenken solltest.

Da Du bei der 9er Legung Liebe und auch andere Themen gründlich auskundschaften kannst, ist dieses Legesystem für fast jede Problematik geeignet. So kannst Du beispielsweise herausfinden, welche Schritte Du in einer bestimmten Angelegenheit vornehmen solltest, sprich Situationen besser verstehen. Beweggründe werden deutlicher, Entscheidungen fallen leichter.

Mit Lenormandkarten kannst Du nicht nur etwas über die Zukunft erfahren, sondern Dich selbst auch besser kennenlernen und Dein Innerstes Dich noch besser verstehen.

Was bedeuten die 36 Lenormandkarten alleine?

  • Karte 1: Der Reiter: Neuigkeiten und Botschaften.
  • Karte 2: Der Klee: Äusseres und inneres Glück!
  • Karte 3: Das Schiff: Lange Reisen. Erbschaften.
  • Karte 4: Das Haus: Unser Zuhause. Stabilität, Sicherheit, Geborgenheit.
  • Karte 5: Der Baum: Unsere Lebenskraft. Unser Kräfteverzehr.
  • Karte 6: Die Wolke: Krisen und Probleme.
  • Karte 7: Die Schlange: Das Weibliche. Fürsorglich. Verführerin. Hexe.
  • Karte 8: Der Sarg: Abschied, Tod, Ende. Auch befreiendes Ende oder Trennung.
  • Karte 9: Die Blumen: Überraschung, Danksagung, besonderer Anlass.
  • Karte 10: Die Sense: Berufliche Situation.
  • Karte 11: Die Ruten: Harmlose Diskussionen.
  • Karte 12: Die Vögel – die Eulen: Betriebsamkeit, Unruhe, Hektik.
  • Karte 13: Das Kind: Eigenes Kind, Kind vom Partner, inneres Kind.
  • Karte 14: Der Fuchs: Klug, flink, betrügerisch, hinterlistig.
  • Karte 15: Der Bär: Mütterlichkeit, beschützende Kraft.
  • Karte 16: Die Sterne: Geben Auskunft über uns und unseren Platz.
  • Karte 17: Die Störche: Fruchtbarkeit, Nachwuchs, neues Leben. Neuer Lebensabschnitt, Wandel.
  • Karte 18: Der Hund: Schutz von Leib und Seele, Treue.
  • Karte 19: Der Turm: Langes Leben.
  • Karte 20: Der Park: Die Öffentlichkeit.
  • Karte 21: Der Berg: Zu überwindendes Hindernis.
  • Karte 22: Die Wege: In welche Richtung soll Lebensweg gehen?
  • Karte 23: Die Mäuse: Diebe der Lenormand Karten. Sie stehlen positive und negative Karten.
  • Karte 24: Das Herz: Position der weiblichen Personenkarte (Dame) und Nähe zum Herzen sind richtungsweisend.
  • Karte 25: Der Ring: Versprechen, Verbindungen, Verträge.
  • Karte 26: Das Buch: Aus- und Weiterbildung. Kann auf Dinge hindeuten, die wir noch lernen müssen. Geheimnisse.
  • Karte 27: Der Brief: Schriftliche Kommunikation. Wichtige Neuigkeiten in geschriebener Form.
  • Karte 28: Der Herr: Ehemann, Partner, Herzensmann, Fragesteller. Niemals fremdgehender Partner.
  • Karte 29: Die Dame: Ehefrau, Partnerin, Herzensdame, Fragestellerin. Niemals fremdgehende Partnerin.
  • Karte 30: Die Lilien: Harmonie, Unterstützung. Richtigkeit, Ordnung und Macht.
  • Karte 31: Die Sonne: Vitalität, Lebenskraft, Lebensfreude, Zuversicht, Wärme. Sonnenseite des Lebens. Positiver Einfluss auf umliegende Karten.
  • Karte 32: Der Mond: Gefühle. Seele mit ihren Träumen und Sehnsüchten.
  • Karte 33: Der Schlüssel: Lösung aller Rätsel und Zugang überallhin. Gewissheit, Sicherheit und Macht, Türen öffnen und auch schliessen zu können.
  • Karte 34: Die Fische: Möglichkeit zum Geld verdienen. Glückliches Händchen, Erfolg.
  • Karte 35: Der Anker: Sicherer, heimischer Hafen. Überstandene Gefahren.
  • Karte 36: Das Kreuz: Höhere Macht, Gott und Gesetz der Natur.

Um die Bedeutung der zahlreichen Kombinationen zu verstehen, empfehlen wir Dir, unseren Artikel «Was bedeuten Lenormandkombinationen – eine Anleitung» zu lesen. Gleichwohl kommen wir aber noch auf ein paar allgemeine Aussagen zur Deutung der Kombinationen zu sprechen.

Wie deutet man die Kombinationen richtig?

Die 9er Legung ist zwar etwas komplizierter als die 3er Legung oder bloss das System mit den Tageskarten, gleichwohl kann sie auch ein Lenormandkarten Neuling anwenden, wenn er das Konzept versteht, sich mit den Kombinationen schon vertraut gemacht hat und die nötige Zeit aufbringt. Denn die 9er Legung nimmt mehr Zeit in Anspruch als die kleineren Legesysteme.

Lenormand 9er Kombinationen deuten funktioniert etwas anders als die Lesung von Tarotkarten, welche individuell gelesen werden und dem Kartenleger bei der Interpretation viel Spielraum geben. Die Bedeutung der Lenormandkarten hängt stark von den Kombinationen ab, sprich den umliegenden Karten.

Einzelne Karten liefern nur stichworthaltige Aussagen, und genau darum werden bei Lenonormandkarten nur selten Einzelkarten gezogen, vorwiegend von Anfängern.

  1. Fokussiere Dich bei der 9er Legung im Lenormand auf Deine Frage.
  2. Mische die Wahrsagekarten, breite sie im Halbkreis verdeckt vor Dir aus und ziehe dann drei Karten aus Deinem Kartenset.
  3. Lege sie dann von links nach rechts aus, genau wie beim 3er Legesystem.
  4. Danach ziehst Du nochmals spontan drei Karten und legst sie gleich unterhalb der ersten Reihe aus, wieder von links nach rechts.
  5. Anschliessend folgt darunter die dritte Reihe, sodass Du insgesamt 3 x 3 Karten vor Dir liegen hast.

Wenn Du von links nach rechts liest und dann in der zweiten Reihe weiterfährst, siehst Du auf der fünften Position die zentrale Karte der 9er Legung. Die Lesung und Deutung erfolgen aber in Kolonnen:

  • Das heisst, die Karten 1, 4 und 7 repräsentieren die Vergangenheit.
  • Die zweite Kolonne, sprich die Karten 2, 5, und 8, symbolisieren die Gegenwart.
  • Die dritte Kolonne mit den Karten 3, 6 und 9 stehen für die Zukunft.

Dies ist die einfachste Methode der 9er Legung und ist deshalb sehr beliebt. Natürlich kann man bei diesem Legesystem auch noch viel tiefer gehen. Zu den Praxisbeispielen kommen wir gleich, lass uns aber zuerst noch einen Blick auf die geeigneten Fragen werfen.

Welche Fragen kann man stellen?

Am Wichtigsten ist vor der Legung der Karten, eine konkrete Frage präzise zu formulieren und sie immer in einer bestätigen Form zu stellen. Statt «Wird mir mein Chef kündigen, wenn ich dies tue?» fragst Du besser: «Kann ich die Stelle behalten, wenn ich das mache?» Konzentriere Dich während des Mischens der Karten und auch während dem Ziehen in Gedanken und emotional auf Deine Frage.

Drücke Dich so klar aus wie nur möglich. Du kannst Deine Frage auch als langen Satz formulieren, solange er verständlich ist. Zum Beispiel so: «Wenn ich an diesem Kurs teilnehme, wie kann ich danach am besten davon profitieren?»

Fragen zur Liebe können sein:

  • Wird er / sie mich weiterbringen?
  • Was wird aus meinem derzeitigen Flirt?
  • Was hält die Frau / der Mann meiner Träume von mir?

Geeignete berufsbezogene Fragen sind:

  • Wie komme ich auf dem eingeschlagenen Weg weiter?
  • Was liegt beruflich für mich drin?

Alltägliche Fragen könnten lauten:

  • Wie komme ich finanziell wieder aus der Sackgasse?
  • Wie lange dauert es, bis aus meinem Kind ein professioneller Schriftsteller wird?

Die Fragen darfst und sollst Du – falls möglich – auch noch konkreter formulieren. Vermeiden solltest Du aber genaue Zahlen oder Daten. Auch simple Ja- / Nein-Fragen eignen sich bei der 9er Legung nicht besonders gut, weil hier die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft miteinbezogen wird. Eine komplexe Antwort erfordert also auch eine komplexe Frage.

Und was sind die besten Praxisbeispiele?

Die folgenden Beispiele werden Dir helfen, Selbstvertrauen bei der 9er Legung zu gewinnen und Deine Intuition zu verbessern:

Beispiel 1:

Marcel E. will den Sprung in die Selbstständigkeit wagen und als Berater arbeiten, weil er die Nase voll hat, im Angestelltenverhältnis zu arbeiten. Er fühlt sich darin schlicht nicht mehr wohl. Er legt also neun Lenormandkarten und fragt sich in Gedanken, ob es klug ist, als selbständiger Berater zu arbeiten.

Die 9er Legung spricht eine klare Sprache: Der Vertrag (Der Ring, Karte 25) wird nur wegen des Geldes eingehalten (Die Fische, Karte 34). Das ist typisch und betrifft viele Leute, die nur funktionieren und einfach ihren Job verrichten, ohne dabei Spass zu haben. Marcel ist sogar so unglücklich, dass er die Wochen bis zu seinen nächsten Ferien zählt und sich Tag für Tag ins Büro schleppt. So will er nicht mehr weitermachen. Dies widerspiegelt auch die 21. Karte, der Berg. Er zeigt, dass Hindernisse nur mit viel Mühe, Ach und Krach zu überwinden sind. Einen anderen Beruf auszuüben respektive selbständig zu arbeiten ist also eine gute Idee.

Die achte Karte hingegen, der Sarg, zusammen mit den Wegen (Karte 22) und der Sense (Karte 10), sind ebenfalls Zeichen seiner Unzufriedenheit und davon, dass er gedanklich bereits gekündigt hat. Diese Kombination bedeutet allerdings auch, dass der Zeitpunkt für den Sprung in die Selbständigkeit noch nicht günstig ist, obwohl die Idee an und für sich gut ist. Die Wege zeigen, dass man mit der Kündigung noch ein paar Wochen oder Monate warten soll, um die Selbständigkeit besser vorzubereiten, auch wenn mit der Sense die Tendenz zu voreiligen Schlüssen deutlich ist.

Der Baum (Karte 5) sagt Marcel, dass er die Verwirklichung seines Traums in aller Ruhe vorbereiten und sich mit anderen Selbständigen austauschen soll, um von deren Erfahrungen und Ideen zu profitieren (Brief, Karte 27). Danach kann er sich von seinem Arbeitgeber verabschieden und dem Wandel (Störche, Karte 17) steht nichts mehr entgegen.

Beispiel 2:

Obwohl Christine N. und Stefan F. schon seit drei Jahren ein Paar sind, sind die beiden noch nicht zusammengezogen. Nun möchte Christine wissen, wie sich ihre Beziehung mit Stefan verändern wird, wenn sie zusammen in einer Wohnung leben.

Das Kartenbild gibt grünes Licht, denn die Störche (Karte 17) liegen zentral und sprechen für den Umzug. Christine wird also in eine neue Wohnung ziehen, obwohl noch gewisse Abklärungen zu treffen sind. Die Rute, Karte 11, spricht für harmlose Diskussionen. Die beiden wissen offenbar nicht so recht, wie sie den Haushalt gemeinsam führen wollen. Das Paar sollte Tacheles reden und einander nichts verheimlichen (das Buch, Karte 26, Geheimnis), denn wenn man zusammenwohnt, besteht automatisch weniger Privatsphäre.

Christine wünscht sich in der neuen Wohnung dann auch Kinder (die Lilie, Karte 30, Familie) und Stefan braucht manchmal Ruhe. Er braucht also einen Raum für sich selbst. Solche Dinge sollte man ansprechen und sich darüber einig werden. Insgesamt stehen die Zeichen für den Zusammenzug aber gut, denn die Karten Blume (Karte 9), Sterne (Karte 16) und Park (Karte 20) in der unteren Reihe deuten darauf hin, dass Christine nicht nur mit Stefan zusammenziehen wird, sondern auch, dass sie eine sehr schöne Wohnung im Grünen finden.

Der Park (Karte 20) spricht ausserdem für die Öffentlichkeit, was man so deuten kann, dass die beiden gerne Besuch von Freunden haben.

Du siehst, mit Lenormandkarten lassen sich komplexe und wertvolle Schlussfolgerungen treffen.

Was ist das Fazit?

Die 9er Legung ist ein sehr effektives Legesystem, vor allem bei Fragen über die Liebe. Die Lenormandkarten bieten Dir eine hervorragende Gelegenheit, Fragen mit tieferen Dimensionen auf den Grund zu gehen. Wenn Du die Kombinationen der 9er Legung perfektioniert hast, werden Dir im Kartenlegen viele Türen offen stehen.

Wichtig beim Legen von Lenormandkarten sind Lernbereitschaft und Aufgeschlossenheit. So wirst Du schnell besser beim Deuten und Vorhersagen und kannst für Dich selber und auch für andere interessante Aussagen treffen. Auch Deine Intuition wird sich im Laufe der Zeit immer mehr verbessern.

Hast auch Du schon einmal Lenormandkombinationen gedeutet? Erzähle uns von Deinen Erfahrungen. Hier findest Du eine kostenlose Beratung per Telefon oder Chat.

Madame Lenormandjetzt Lenormand Tageskarte ziehen