Der Stern

Der Stern
"Ich bin heil und ganz. Ich lasse geschehen. Mein Leben ist ein kreativer Prozess."

Eine nackte Frau kniet am Ufer eines Sees, aus zwei Krügen gießt sie Wasser in den See und aufs Land. Diese Karte steht oftmals für „die Ruhe nach dem Sturm“.

Der Stern steht aber auch für eine Zeit der Trauer und des Akzeptierens der eigenen Tränen.

Stehen Sie zu Ihren Tränen, Sie sind Ihr größter Schatz.

Den Seefahrern aller Zeiten dienten die Sterne als Wegweiser und auch uns dienen Tränen als solche Wegweiser auf dem Weg der Selbstfindung. Wasser und Tränen reinigen und bringen Klarheit.

Diese Karte sagt Ihnen auch, jetzt Ihre schöpferischen Energien frei fließen zu lassen, kreativ zu wirken.


Machen Sie sich keine Gedanken darüber, dass zu wenig da ist. Sie können aus dem Vollen schöpfen und daran denken: wer viel gibt, erhält auch viel.

Beschränkungen legen wir uns selber auf, aber es gibt Momente, in denen wir erahnen können, dass die Existenz voller Geschenke ist.

Deutung als Tageskarte:

Heute können Sie aus dem Vollen schöpfen – und – deswegen – auch viel geben. Tun Sie es und überlegen wen Sie heute beschenken können!

Bedeutung als Beziehungskarte:

Geben Sie um des Gebens willen.

Der Stern als Berufskarte

Machen Sie Ihren guten Einfluss geltend.


Madame Lenormandjetzt Lenormand Tageskarte ziehen

Tagestarotjetzt Tageskarte ziehen



  • Hat diese Tarotkarte geholfen?
  • JaNein
Tarotkarte
93% unserer Leser hat diese Tarotkarte geholfen (basierend auf 2577 Stimmen, 2385 Ja und 192 Nein).