Der Hohepriester | Der Hierophant

Der Hohepriester
"Ich öffne mich meinem höherem Selbst. Ich bin auf dem richtigen Weg."

Sie haben die Karte des spirituellen Lehrers gezogen, den Hohepriester.

Die Säulen, zwischen denen er sitzt sind grau, die Dualität ist aufgehoben, er erkennt, dass alles Eins ist.

Im Gegensatz zum „Herrscher“ hält der Hohepriester den Stab in seiner linken Hand, d.h. seine Macht kommt vom Herzen.

Wenn Sie diese Karte gezogen haben ist sie ein Hinweis auf einen spirituellen Weg, der für Ihre Entwicklung von großer Bedeutung ist.

Er weist mit seiner rechten Hand nach oben, zu einer höheren Bewusstseinsstufe und sagt uns damit, dass es Dinge zwischen Himmel und Erde gibt, die wir bisher nicht erkannt haben.

Die Karte kann aber auch ein Hinweis sein, sich von alten Dogmen zu lösen und offen zu sein für neue Lehren.

Deutung als Tageskarte:

Es gibt noch Dinge, die Sie gar nicht betrachtet haben. Augen auf – aber nach innen.

Bedeutung als Beziehungskarte:

Hören Sie auf Ihre innere Stimme.

Der Hohepriester als Berufskarte

Achten Sie auf die spirituelle Bedeutung Ihres Tuns.

FAQ

Der Hohepriester | Der Hierophant - Was zeigt die Tarotkarte?

Der Hierophant sitzt zwischen zwei Säulen und trägt eine Papstkrone auf seinem Kopf. In der linken Hand trägt er einen Stab. Mit der rechten Hand segnet er zwei Mönche.

Wie sieht die Zuordnung der Karte im Tarot aus?

Große Arkana, Trumpf V

Der Hohepriester | Der Hierophant - Wie lauten weitere Namen der Karte?

Rider-Waite-Tarot: Der Hohepriester & Aleister-Crowley-Tarot: Der Papst

Können Sie nichts mit Ihrer Tarot Karte anfangen?

Ihre Expertin für Tarot Karten hilft Ihnen gerne weiter. Einfach kostenlos und unverbindlich bei Ihrer professionellen Kartenlegerin anrufen oder mit Ihr chatten.

Madame Lenormandjetzt Lenormand Tageskarte ziehen

Tagestarotjetzt Tageskarte ziehen