Gütezeichen RAL

Mit Gütezeichen können Sie sich die Qualität Ihrer Produkte oder Dienstleistungen bestätigen lassen. Es gibt in €pa weit über 150 Gütezeichen, diese werden von Gütegemeinschaften und dem Deutschen Instutitut für Gütesicherung und Kennzeichnung (RAL) vergeben und überwacht.

Wie bekommt man ein Gütezeichen:

  • Vergabe duch Gütegemeinschaften.
  • Nur für einzelne Produkte oder Dienstleistungen.
  • Nicht für Gesamtangebot oder Firma.
  • Prüfungsbedingungen nennt die Branchengemeinschaft.
  • Verpflichtung neutrale Prüfer zur Kontrolle in den Betreb zu lassen.

Qualitätskontrolle:

  • Erstprüfung in Ihrem Betrieb durch neutrale Sachverständige.
  • Prüfer kommen von amtlichen Matriealprüfstellen oder staatlichen Prüfinstituten.
  • Nachweis innerbetrieblicher Qualitätskontrolle.
  • Produkte und Betrieb müssen die Anforderungen der Gütegemeinschaft erfüllen.
  • Mindestens einmal jährlich unangemeldete Kontrolle.
  • Kosten der Prüfung gehen zu Lasten des Betriebes.
  • Verstöße werden mit Strafen von Mahnung über Bußgeld bis zum Entzug des Gütezeichens geahndet.

Was kostet das Gütezeichen:

  • Die Gebührehöhe richtet sich nach dem Produkt.
  • Jede Gütegemeinschaft setzt die Gebühren anders zusammen.

Gründung einer Gütegemeinschaft

  • Für Ihr Angebot gibt es noch keine Gütegemeinschaft.
  • Mehrere Firmen können eine Gütegemeinschaft gründen.
  • Es müssen sich mindestens sieben Mitglieder finden
  • Setzen Sie sich mit RAL in Verbindung.
  • Deren Fachleute arbeiten die notwendigen Unterlagen aus.
  • Güte- und Prüfungsbedingungen werden dann Verbraucherorganisationen, Handwerks-, Industrie- und Handelsverbänden sowie Prüfinstituten und staatlichen Institutionen vorgelegt.
  • BundesWirtschaftsministerium und Kartellamt müssen zustimmen.
  • Gütezeichen wird dann beim Bundespatantamt als Warenzeichen eingetragen.

Nähere Informationen:

RAL (Deutsches Institut für Gütesicherung und Kennzeichnung)
Siegburger Straße 39
53757 Sankt Augustin
Tel: 02241 -16 05-0