Neukunden für Ihr Unternehmen

Wie Sie Kunden akquirieren (ohne jemandem auf die Nerven zu fallen)

Ganz gleich in welcher Branche Sie sich befinden, eines brauchen Sie immer, um Ihr Geschäft weiter aufzubauen und natürlich die laufenden Einnahmen zu garantieren: Kunden.

Und doch kann es gerade in der Kundenakquise immer wieder zu Problemen kommen, weil Unternehmen nicht genug Ressourcen bereitstellen. Oder aber an den falschen Stellen investieren. 
Wie Sie es besser machen und neue Kunden finden, die im Idealfall zu noch mehr Kunden führen, erfahren Sie hier. 

Neue Kunden gewinnen und die alten behalten

Ob als großes Unternehmen, Selbständiger, Freiberufler oder Jugendlicher mit einem Limonadenstand in den Sommerferien, Sie müssen stets dafür sorgen, dass Sie nicht nur neue Kunden gewinnen, sondern auch die Bestandskunden behalten. 
Letzteres kann Ihnen sogar dabei helfen, neue Kunden zu gewinnen, dann nämlich wenn Sie weiter empfohlen werden. So werden Ihre bestehenden Kunden gewissermaßen zu Markenbotschaftern und hierfür gibt es verschiedene Möglichkeiten. Seien Sie exzellent, seien Sie freundlich und bieten Sie den bestmöglichen Service an, dann haben Sie gute Chancen, dass Sie ohne weiteres Incentive weiterempfohlen werden. 
Das können Sie natürlich auch ein wenig forcieren, indem Sie etwa um Empfehlungen und Verlinkungen bitten. In den sozialen Medien funktioniert das am besten, denn dort sind Ihre Kunden das sogar schon gewohnt. Und eine Empfehlung muss nicht einmal klar als solche zu erkennen sein. Bitten Sie Ihre Fans um Markierungen, um Kommentare und um Interaktion, das erhöht Ihre Reichweite und wird so organisch Teil Ihres Online-Marketings. Mehr zu erfolgreicher Online-Strategie erfahren Sie hier.
Doch natürlich spielt sich auch im 21. Jahrhundert nicht alles online ab. Ein großer Teil Ihrer Kunden wird Sie sicherlich auf dem Smartphone googeln, doch gerade ältere und traditioneller gesonnene Kunden schlagen immer noch auf Papier nach. Solche Kunden können Sie mit den besten Instagram-Kampagnen nicht gewinnen, hier brauchen Sie Inserate in der Zeitung oder aber einen Eintrag im Branchenbuch. Gerade Letzteres eröffnet Ihnen ein digitaler und analoger Eintrag – wie das geht, können Sie auf dieser Webseite nachlesen
Wichtig ist in jedem Fall, dass Sie zwischen Smartphone und Gelben Seiten auf allen Enden des Spektrums zu finden sind, um auch Kunden zu gewinnen, die sich außerhalb Ihres Stammkundenkreises befinden. 

Laufkundschaft online gewinnen

Ist Ihnen einmal aufgefallen, dass Google Sie bei manchen Suchen nach Ihrem Aufenthaltsort fragt? Der Grund dahinter liegt in Google Places – hier können Sie Ihr Geschäft registrieren und das bringt für Sie vor allem zwei Vorteile: wenn potentielle Kunden Ihren Namen suchen, so finden Sie Ihre aktuellen Daten gleich auf der Google Startseite. Halten Sie alles stets aktuell, so sind Ihre Kunden stets bestens informiert.
Besitzen Sie ein Ladengeschäft und Kunden in Ihrer Nähe suchen nach Waren oder Dienstleistungen die Sie anbieten, so finden Sie Ihr Geschäft als Treffer. Ebenfalls sehr einfach und direkt auf der Google Startseite.

Werden Sie aktiv

Natürlich sind Sie auch dazu aufgefordert, Ihre Komfortzone zu verlassen und Kunden aktiv zu gewinnen. Dazu können Sie sich natürlich auf die Straße stellen und Flyer verteilen oder aber Sie gehen ein wenig gezielter vor, indem Sie qualifizierte Leads nutzen. Hierbei handelt es sich um Kundendaten, von denen Sie wissen, dass diese zumindest ein potentielles Interesse an Ihnen als Unternehmer haben könnten. 
Dann spielt es auch keine Rolle mehr, ob Sie ganz klassisch via Telefon, per Brief oder in einer E-Mail kommunizieren. Allerdings müssen Sie vorsichtig sein, denn beliebig dürfen Sie sich nicht bei Kunden melden. Gerade bei Privatkunden muss eine schriftliche Erlaubnis vor dem Anruf vorliegen. 
Besser und gezielter kann dies etwa mit E-Books oder anderen Incentives funktionieren. Bieten Sie eine gratis Kostprobe an und machen Sie Ihren Kunden das Angebot, mehr im Newsletter erfahren. So stellen Sie sicher, dass die generierten Kontaktdaten zu Menschen gehören, die wirklich an Ihrer Leistung interessiert sind. Informieren Sie Ihre Kunden etwa über Selbstbauprojekte, wenn Sie Holz verarbeiten oder die schönsten Hochzeitslocations im Umland, wenn Sie als Hochzeitsfotograf tätig sind. So gewinnen Sie auch neue Kunden für sich. 

Ganz gleich, ob Sie online oder in Print Werbung machen, Ihre Kunden müssen Sie finden können. Das bedeutet Suchmaschinenoptimierung im Netz und gut durchdachte Werbung in Zeitung oder Magazin. 

Seien Sie der Ansprechpartner, den auch Sie sich wünschen

Achten Sie bei allen Mitteln der Kundenakquise darauf, nahbar und freundlich zu bleiben. Versuchen Sie nicht, verzweifelt Kunden zum Kauf zu „drängen“. Ungewünschte Reklame geht oft nach hinten los und landet schnell im Mülleimer oder Spam-Ordner. 
Bieten Sie mit all Ihren Akquisemethoden einen gewissen Mehrwert und kommen Sie schnell zum Punkt. Kunden, die Sie suchen, sollen in wenigen Worten und/oder Bildern erfahren, warum Sie bei Ihnen genau richtig sind.