Schadensregulierung: Ihre Pflichten als Versicherungsnehmer

Nicht nur Adel verpflichtet: auch Versicherungsnehmer sind verpflichtet:

Pflegen Sie eine Wertermittlungstabelle für ihren Hausrat

Sie sollten eine sehr achtsame Aufstellung aller versicherten Gegenstände führen. Für diese Inventarlisten Ihres Haushaltes stellen Versicherungen sogenannte Wertermittlungstabellen zur Verfügung. Fügen Sie der Liste Quittungen, Fabrikate, Seriennummern, Expertisen  bei und halten Sie sie immer auf dem aktuellen Stand, um weder unter- noch überversichert zu sein.

Im Schadensfall schnell den Schaden meden

Im Falle des Schadens müssen Sie sehr schnell reagieren und den Schaden unverzüglich melden (max. innerhalb einer Woche). Dokumentieren Sie den Schaden so genau, wie es Ihnen nur möglich ist. Führen Sie ein Protokoll, machen Sie Bilder, beweisen Sie anhand einer aktuellen Tageszeitung den Schadenszeitpunkt. Offizielle Daten zu Windstärken oder Hochwasserständen erfahren Sie beim Deutschen Wetterdienst, bzw. Ihrem zuständigen Rathaus. Je penibler die Schadensaufstellung, desto erfolgreicher und schneller wird die Schadensregulierung sein.

Schadenminderungspflicht

Sie müssen äußerste Sorgfalt walten lassen, um den Schaden so gering wie möglich zu halten (sog. Schadenminderungspflicht). Sonst werden bei der Schadensregulierung Auszahlungen gekürzt oder gar ganz gefährdet. Beispiel Hochwasser: versinkt Ihr Auto ohne Vorwarnung in den überlaufenden Fluten der Elbe, sind die Chancen für einen positive Schadensregulierung hoch. Hatten Sie Kenntnis davon, dass Ihr Auto bald weggeschwemmt werden könnte, so sind Sie verpflichtet, es in Sicherheit zu bringen.