So trägt Talentmanagement-Software zur effektiven Mitarbeiterentwicklung bei


Der richtige Mitarbeiter zur richtigen Zeit im richtigen Job – für viele Unternehmen ist das zunehmend schwieriger zu bewerkstelligen.

Insbesondere top-qualifizierte Fachkräfte gelten in zahlreichen Branchen als Mangelware. Gezieltes Talentmanagement zur Rekrutierung, Förderung und Bindung von Schlüsselkräften spielt daher in der modernen Personalarbeit eine bedeutsame Rolle.

Zur Unterstützung kommen immer häufiger IT-basierte Tools zum Einsatz.

Was kann eine Talentmanagement-Software?

Die klassischen Methoden der Rekrutierung, Personalentwicklung und -verwaltung sind zeitaufwendig.

Talentmanagement-Software dient dazu, sämtliche Prozesse der Personalarbeit effizienter zu gestalten. Zu diesem Zweck verfügen moderne Systemlösungen wie etwa die Talentmanagement-Software von Umantis über mehrere integrierte Module:

Bewerbermanagement: Der durch die Software ermöglichte papierlose E-Recruiting-Prozess verschafft sowohl Bewerbern als auch Personalabteilungen einen Zeitvorteil. In nur 10 Minuten werden die besten Kandidaten zum Vorstellungsgespräch eingeladen.

Personalentwicklung: Am Tag der Einstellung wird für jeden Mitarbeiter ein Profil angelegt. Die Software erlaubt einen raschen, effizienten Abgleich von Stellenprofilen und Mitarbeiterprofilen und hilft dabei, den systematischen Aufbau von Schlüsselkräften zu planen.

Lernmanagement: Die Software bietet Mitarbeitern einen Überblick über aktuelle Fortbildungsmöglichkeiten, erlaubt einen Zugriff auf E-Learning-Angebote und wickelt die Anmeldung, Information und Erfolgskontrolle von Weiterbildungsmaßnahmen ab.

Zielvereinbarung: Schriftliche Zielvereinbarungen können mithilfe der Software einfach und transparent festgehalten werden, verschiedene Analyse-Tools bieten Vorgesetzten einen raschen Überblick. Zudem können Kollegen, Vorgesetzte als auch Dritte ein direktes Feedback abgeben.


Vergütung: Das IT-Tool bietet verschiedene individuell anpassbare Vergütungsschemata. Gehaltsstrukturen können transparent abgebildet werden, die Personalabteilung hat darüber hinaus Zugriff auf verschiedene Auswertungen, die auch exportierbar sind.

Nachfolgeplanung: Die Software macht auf mögliche Personalrisiken frühzeitig aufmerksam. Echtzeit-Organigramme bieten einen Überblick über die Mitarbeiterstruktur und ermöglichen so eine gezielte Nachfolgeplanung. Durch den Aufbau eines Talent-Pools wird die Rekrutierung geeigneter Fachkräfte erleichtert.

Proaktives Talentmanagement statt Personalverwaltung

Talentmanagement-Software entlastet Personalabteilungen somit von zeitaufwendigen verwaltenden Tätigkeiten und erlaubt es, sich auf erfolgskritische Kernaufgaben zu konzentrieren.

Rekrutierungsprozesse werden beschleunigt, durch den Aufbau von Talent-Pools können Personalrisiken sogar langfristig minimiert werden. Zahlreiche Analyse-Tools sorgen für Transparenz und erleichtern die Planung von Personalbedarf und Personalentwicklungsmaßnahmen.

Die Software erlaubt darüber hinaus eine gezielte Förderung von Schlüsselkräften: Detaillierte Mitarbeiter-Profile erleichtern das Auffinden von Potenzialträgern.

So können talentierten Arbeitskräften frühzeitig Karrierewege im Unternehmen aufgezeigt werden.

Fazit: IT-Tools als Instrument professioneller Personalarbeit

Moderne Talentmanagement-Software bietet effiziente Unterstützung in allen Teilgebieten der Personalarbeit und entlastet HR-Abteilungen von Verwaltungsaufgaben.

In Zeiten der demografischen Alterung und des Fachkräftemangels könnten sie für Unternehmen daher einen erfolgskritischen Wettbewerbsvorteil darstellen.