Vorstellungsgespräch: Tipps & Tricks

Nun kommen Ihre kommunikativen Fähigkeiten ins Spiel, Sie werden sich im Gespräch behaupten müssen. Mit der schriftlichen Bewerbung haben Sie Ihre Hard Skills dargestellt, nun ist es an der Zeit diese mithilfe Ihrer Soft Skills erfolgreich unter Beweis zu stellen.


Es gibt unterschiedliche Statistiken bezüglich des berühmten „ersten Eindrucks“. Vergessen Sie diese am besten. Es dürfte Sie wohl kaum in Ihren Bemühungen unterstützen, wenn Sie „wissen“, dass 90% des ersten Eindrucks in den ersten 3,5 Sekunden gebildet werden.

Was nützt es Ihnen wenn Sie zu wissen glauben, dass 60% des ersten Eindrucks auf das Konto der „äußeren Erscheinung“ gehen und 35% durch Stimmklang und -melodie geprägt werden? Heisst das, dass Sie ruhig Unsinn erzählen können, weil der Inhalt Ihrer Rede „nur“ 5% ausmacht?

Zur Vorbereitung auf Vorstellungsgespräche, haben wir Ihnen einige Checklisten zusammengestellt, mit deren Hilfe Sie diese wichtigen Ereignisse besser planen und bewältigen können.

Wenn Sie gut vorbereitet sind, wird keine, auch noch so böse „Fangfrage“ Sie in Verlegenheit bringen. Besonders wichtig: Ihr Lebenslauf muss „sitzen“, eventuelle „Lücken“ müssen erklärt und vor allem positiv dargestellt werden (Glücklicherweise gibt es immer mehr Unternehmen, die es auch zu schätzen wissen, wenn Bewerber zugeben, sich eine Weile zurückgelehnt und nachgedacht zu haben).

Für den Personalentscheider, der das Interview führt, stehen folgende Fragen im Mittelpunkt:

1. Passen Sie von Ihrer Ausbildung/ Qualifikation her in das Unternehmen/ die Abteilung?
2. Passen Sie von Ihrer Persönlichkeit her in das Unternehmen/ die Abteilung?