Flourid in Zaehnpaste und Jodsalz

Erwachsene und ältere Menschen machen nach wie vor von den sich bietenden Vorbeugungsmöglichkeiten gegen Karies zu wenig Gebrauch. Kinder und Jugendliche dagegen haben nach zehn Jahren spezieller Karies-Vorbeugungsprogramme in Kindergärten und Schulen heute wesentlich gesündere Zähne, stellt Dr. Stefan Zimmer, Oberarzt an der Universitätszahnklinik der Berliner Charité und Mitglied des wissenschaftlichen Beirats der Informationsstelle für Kariesprophylaxe, fest.

Allerdings „vergäßen“ sie die erlernten Prophylaxe-Maßnahmen bei Eintritt in das Erwachsenenalter wieder. Bei der Mundhygiene seien die Deutschen – vor allem die Erwachsenen – nachlässig, was bereits am geringen Zahnbürstenwechsel abzulesen sei. Statt alle ein bis zwei Monate eine neue Bürste zu kaufen, seien es nur 1,5 Bürsten pro Jahr. Nur jeder Vierte putze sich ordentlich die Zähne, so der Berliner Zahnmediziner.

Die neueste bundesweite Untersuchung des Instituts der Deutschen Zahnärzte ergab erfreulicherweise, dass Kinder bis zwölf Jahre durchschnittlich nur noch 1,7 mit Karies befallene Zähne aufweisen. Sie erreichen damit die Vorgabe der Weltgesundheitsorganisation für das Jahr 2000, die bei den Kindern bis zwölf Jahren maximal zwei kariöse Zähne vorsieht.

Doch die Zahngesundheit der Erwachsenen erregt nach wie vor Besorgnis: 99,2 Prozent der 35- bis 44-jährigen haben Karies, jeder Dritte eine noch nicht bekannte Parodontitis. Bei den Älteren ist die Situation in der Mundhöhle ebenso dramatisch und seit zwanzig Jahren unverändert.

Dabei könne und müsse die Vorbeugung gegen Karies und Zahnfleischerkrankungen bereits bei der Ernährung ansetzen, erklärt Zimmer. Vor allem die Reduzierung eines allzu häufigen Zuckerverzehrs entziehe den säurebildenden Bakterien in der Mundhöhle die Basis.

Zusätzlich müsse durch Zahnreinigung regelmäßig die Plaque, der Zahnbelag, entfernt werden. Wenigstens zweimal täglich nach den Mahlzeiten sind die Zähne gründlich zu bürsten. Abends sollten die Zahnzwischenräume zusätzlich mit Zahnseide oder Zahnzwischenraumbürstchen gereinigt werden.