..
  Versicherung
..

  Autoversicherung
...

  Haftpflicht
  Insassenunfallversicherung
  Schadenfreiheitsklassen
  Regionalklassen
  Typklassen
  Rabatte
  Kündigung
  ungünstige
   Schadenfälle

..

  Punkte-Katalog
  Verkehrszentralregister
..

  Anbieter A
  Anbieter B-C
  Anbieter D-F
  Anbieter G-H
  Anbieter I-L
  Anbieter M-O
  Anbieter P-S
  Anbieter T-V
  Anbieter W-Z
..

Kfz - Versicherungen

1.    Kfz-Haftpflichtversicherung
2.    Kaskoversicherung
2.1. Vollkasko
2.1. Teilkasko
3.    Insassenunfallversicherung
4.    Autoschutzbriefe

[mk]
Drei Versicherungsarten sind im Bereich Autoversicherungen von Bedeutung: Haftpflicht-, Kasko und Insassenversicherung.

Sie sind in den AKB = Allgemeinen Bedingungen für die Kraftfahrtversicherung (Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft), die jeder Versicherungspolice beiliegen sollten, geregelt.
 
 

1. Haftpflichtversicherung

Wer hierzulande Auto fahren möchte, ist verpflichtet eine Haftpflichtversicherung abzuschließen. Schadenersatzansprüche gegen Kfz-Halter, mit deren Fahrzeug ein Unfall verursacht wurde, werden so reguliert.

Der Nachweis über die Kfz-Haftpflichtversicherung ist die Doppelkarte, die bei der Zulassung eines Fahrzeugs vorhanden sein muss.

Sollte nicht klar sein, wer für einen Unfallschaden aufkommen muss, fungiert die Haftpflichtversicherung "indirekt" als Rechtschutzversicherung. In solchen Fällen prozessieren die Versicherungen der beteiligten Parteien untereinander.

Rechtsanwaltgebühren und Gerichtskosten müssen dann nicht vom Fahrzeughalter bezahlt werden.

Bei der Kfz-Haftpflichtversicherung ist eine Mindestdeckungssumme von 5 Millionen Mark für Personenschäden (maximal 15 Millionen Mark bei Verletzung von drei oder mehr Personen). Bei Vermögens- und Sachschäden beträgt die Mindestdeckungssumme 1 Million Mark.
 
 
 

2. Kaskoversicherung

2.1. Die Vollkasko-Versicherung

Die Vollkasko-Versicherung deckt Sachschäden am versicherten Fahrzeug ganz ab. Diese Versicherungsform empfiehlt sich besonders für neue Fahrzeuge, bei denen die eventuelle Schadenssumme sehr hoch sein kann.

Auch bei Auslandsreisen kann es sinnvoll sein eine Vollkasko-Versicherung abzuschließen, da es im Schadenfall sehr schwierig sein kann Haftpflichtansprüche geltend zu machen. Außerdem haben einige Länder sehr geringe gesetzliche Mindestdeckungssummen, so dass nur ein Teil eines möglichen Schadens gedeckt ist.

Sie reguliert alle Schäden am eigenen Auto, egal, ob der Halter selbst einen Unfall verursacht (Kollisionskasko-Versicherung), der Unfallgegner Fahrerflucht begeht oder der Pkw von Unbekannten mutwillig beschädigt wird (Vandalismus).

Entsprechend hoch sind hier jedoch die Beiträge.

Wie bei der Autohaftpflichtversicherung gibt es auch bei der Vollkaskoversicherung einen Schadenfreiheitsrabatt. Im Schadenfall findet eine Rückstufung statt, der Beitrag steigt. Wird der Schaden jedoch durch die Teilkasko-Versicherung abgedeckt, gibt es keine Rückstufung.

Besonders bei der Vollkasko-Versicherung ist es empfehlenswert eine Selbstbeteiligung zu vereinbaren, je höher diese ist, umso geringer ist der Versicherungsbeitrag.
 

2.2. Die Teilkasko-Versicherung

Die Teilkasko-Versicherung deckt Sachschäden am versicherten Fahrzeug ab. Hierbei sind verschiedene Selbstbeteiligungen möglich. Wer eine Selbstbeteiligung vereinbart, zahlt einen kleineren Beitrag.

Je nach Wert des Fahrzeugs, ist nach zwei bis fünf Jahren eine Teilkasko-Versicherung ausreichend.

Folgende Schäden sind in der Regel durch eine Teilkasko-Versicherung abgedeckt:

  • Feuer
  • Diebstahl
  • Explosion, Sturm, Hagel, Blitzschlag, Überschwemmung
  • Glasbruch
  • Wildschäden
  • Marderbiss (je nach Versicherung)
Mehr als die Hälfte der Schäden in Deutschland sind jedoch nur durch eine Volkasko-Versicherung gedeckt.

Hauptunterschied von der einfachen Haftplicht- zur Teilkasko-Versicherung ist die Versicherung gegen Diebstahl.

Je älter ein Fahrzeug ist, desto weniger diebstahlgefährdet ist es in der Regel. Aus diesem Grund sollte man in Erwägung ziehen ältere Fahrzeuge, je nach Marke zwischen fünf und zehn Jahren, nur mit der Kfz-Haftpflicht zu versichern.

 

infoquelle.de, das naturwissenschaftliche Wirtschaftsmagazin zu Themen, die Menschen bewegen
weiter zu:
Insassenunfallversicherung
infoquelle.de, das naturwissenschaftliche Wirtschaftsmagazin zu Themen, die Menschen bewegen

 

1 Seite zurückinfoquelle Wirtschaftsmagazinnach oben

 




weitere Themen
rund ums Auto
Carpe Diem
Tarot online
..
Impressum